Grießnockerlaffäre

GriessnockerlaffäreSommerzeit ist Eberhofer-Zeit, und das jetzt schon zum vierten Mal! Parallel zu den Temperaturen steigt auch das Spaß-Barometer nach oben, wenn der Dorfpolizist aus Niederkaltenkirchen und sein Spezi, der Birkenberger Rudi, wieder einen Mord aufklären. Man hat sie inzwischen so richtig liebgewonnen und freut sich jedes Jahr aufs Neue auf die nächste Verfilmung der Krimi-Reihe von Rita Falk.

Auch diesmal wird niemand enttäuscht: Die Figuren sind wie immer schräg und mit bayerischem Charme ausgestattet, ein paar neue Gesichter kommen zur Stammbesetzung um Sebastian Bezzel, Simon Schwarz, Eisi Gulp, Enzi Fuchs und Lisa Maria Potthoff dazu. Oma Eberhofer erlebt diesmal einen zweiten Frühling mit der Titelgebenden Grießnockerlaffäre. Die bringt zwar ein wenig Dramatik ins Spiel, das tut der Unterhaltung trotzdem keinen Abbruch. Und für Franz Eberhofer persönlich wird’s brenzlig, denn der steht unter Mordverdacht …

Wer Dampfnudelblues, Winterkartoffelknödel und Schweinskopf al dente gesehen hat, weiß, was er zu erwarten hat. Und genau das kriegt er auch diesmal, denn zum Glück führt Ed Herzog auch beim vierten Eberhofer die Regie. Doch auch ohne Vorwissen kommt jeder auf seine Kosten, der die derben Sprüche der Provinz-Bevölkerung nicht bierernst nimmt. Schaden tut’s allerdings nicht, wenn einem das ländliche Bayerisch nicht gänzlich spanisch vorkommt.

Mein Sommer-Tipp: Vor oder nach dem Biergarten ab ins Kino!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s